„Mir schwätze Platt“ in der „Loretta-Halle“ Traben-Trarbach

Unser nächster Mundart-Nachmittag findet in Traben-Trarbach statt. „Mir schwätze Platt“ in der „Loretta-Halle“ Traben-Trarbach, Sonntag, 19. Mai 2019.

Zu ihrem vierundzwanzigsten Mundart-Nachmittag seit der Gründung der Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V. laden die „Plattschwätzer“ am Sonntag, 19. Mai 2019  um 15 Uhr in die „Loretta-Halle“ in Traben-Trarbach ein. Einlass ab 14 Uhr.

„Mir schwätze Platt“ ist das Motto von rund einem Dutzend „Plattschwätzer“ die mit Sprech- und Gesangsvorträgen in der Mundart von Eifel, Mosel und Hunsrück ein spannendes, abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm bieten. „Speis und Trank“ werden vom VfL 1861 Traben-Trarbach e.V. zu günstigen Preisen angeboten. Eingeladen ist Jedermann/frau, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Mundart-Initiative erbittet einen Kostenbeitrag von 3 €. Alle Informationen auch unter www.mir-schwaetze-platt.de. Wir freuen uns auf viele Gäste.

Gerhard Schommers

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Rheinischer Verein

Einladung zur Moselkonferenz | Stimmen und Stimmungen entlang der Mosel | Netzwerken für die Weinkulturlandschaft Mosel > Dienstag, 30.4.2019 | Kapuzinerkloster, Klosterberg 5, 56812 Cochem | Eintritt frei | Anmeldung erbeten unter: sekretariat@rheinischer-verein.de oder telefonisch: 0221 809 2804 | Die Teilnehmerzahl ist begrenzt | Veranstalter | Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V. unter Mitwirkung des Vereins Weltkulturerbe Moseltal e.V.  | zur Einladung klick hier!

Die Hauszeitung Nr. 11 ist da

Hier geht es zur Nr. 11: ...klick!

Mitgliederversammlung im Februar 2019

„Plattschwätzer“ auch 2019 aktiv (Auszug)

Am 22. Februar 2019 fand die satzungsgemäße Mitgliederversammlung der Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V. statt. Der Vorsitzende berichtete über die Vereinsveranstaltungen in 2018 die wie immer in den zwölf Jahren der Vereinsgeschichte sehr gut besucht waren. Die finanzielle Lage des Vereins ist gut und stabil. Dem Vorstand wurde für das Vereinsjahr 2018 Entlastung erteilt.

Ein wichtiger Punkt der Tagesordnung war die Neuwahl des Vorstandes mit folgendem Ergebnis:

Von links nach rechts:
Oswald Gietzen, Hans-Peter Berressem, Werner Arbogast, Gerhard Schommers, Manfred Millen, Walter Becker, Manfred Bukschat

Vorsitzender: Gerhard Schommers, St. Aldegund
stellvertretender Vorsitzender: Manfred Millen, Altstrimmig
Schriftführer: Werner Arbogast, Ediger-Eller
Kassierer: Oswald Gietzen, St. Aldegund.
Beisitzer sind: Walter Becker, Forst-Eifel, Hans Peter Berressem, Urmersbach, 
Manfred Bukschat, Cochem,

Das langjährige Vorstandsmitglied Agnes Wilhelms schied auf eigenen Wunsch und aus gesundheitlichen Gründen aus. Wir danken Agnes Wilhelms sehr für ihre aktive Mitarbeit im Verein. Viele denken gerne an ihre gelungenen Vorträge im Rahmen unserer Mundart-Nachmittage zurück.

Über alle Veranstaltungen werden unsere Mitglieder und jeder an unserer heimischen Mundart Interessierte zeitnah und ausführlich informiert und herzlich eingeladen. Alle Informationen über unsere Veranstaltungen findet man auf unserer viel besuchten Homepage www.mir-schwaetzen-platt.de und in der Vereinszeitung „Mir Plattschwätzer“ die Anfang März in der 12. Auflage erscheinen wird.

Gerhard Schommers

Nachricht vom 1. Vorsitzenden

Liebe Plattschwätzer,

die Mundart-Initiative unterhält freundschaftliche Beziehungen zum „Förderverein für Ehrenamt und Kultur der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach“.  Wir sind Mitglied im Förderverein, der Förderverein ist Mitglied bei uns.

Ich wurde gebeten, eine Dorfführung in St. Aldegund in „Dalliender Platt“ durchzuführen. Diese findet am Samstag, 6. April ab 14 Uhr statt. Treffpunkt ist vor der Pfarrkirche an der Moselfront. Die Teilnahme ist kostenlos. Die offizielle Einladung ist als Anlage beigefügt.

Zu dieser Führung ist Jedermann-frau eingeladen, nicht nur die Mitglieder des Fördervereins und der Mundart-Initiative.

St. Aldegund freut sich auf viele Besucher. Mit einem frohen „Mir schwätze Platt – Dou och?“

Gerhard Schommers

„Singt ojf Jiddisch! - Jiddische Lieder & Geschichten“

Ediger-Eller, Rathausstraße 4    Ediger, Nähe Verkehrsamt
Ehem. Synagoge, heutiges HAUS  DER  PSALMEN

Freitag, 12.April 2019 20.00 Uhr
Eine heitere musikalische Einführung in die jiddische Musik, Sprache und Kultur, Lieder, Gedichte und Anekdoten, mit Olaf Ruhl (Berlin), seinem Akkordeon und seiner Gitarre. Der studierte Theologe „stolperte“ 1984 über jiddische Lieder, die ihn seit dieser Zeit nicht mehr loslassen.Der Eintritt ist frei ! (Um Spenden wird gebeten) | Veranstalter: Bürgerverein Synagoge Ediger e.V. | Information: Tel. 02675-255 oder officina@t-online.de  (Norbert Krötz)

Empfehlung

Hier geht es zum Zeller Platt-Buch: http://www.bestzeller.de/zeller-platt-das-buch.html

Liebe Mitglieder der Mundart-Initiative,

Zell hat ein Buch über das Zeller Platt herausgegeben. Einer der Initiatoren ist unser Mitglied und Webmaster unserer Homepage, Jürgen Wirtz.

Wir empfehlen das Buch zum Kauf. Die Mundart-Initiative wird eine Anzahl der Bücher erwerben und Euch bei Veranstaltungen zum Kauf anbieten. Man kann das Buch auch bei mir erwerben oder bestellen: 06542 22285, info@schommers-wein.de

Herzliche Grüße
Gerhard Schommers

Röhrig Forum

Liebe Mitglieder der Mundart-Initiative

Das „Röhrig Forum“, die Kulturbühne im Baumarkt in Treis, ist eine der aktivsten Einrichtungen in Sachen Kultur, Musik, Kabarett usw., usw. in unserer Region. Hans Peter Röhrig und sein Team bieten auf der „Kulturbühne“ ein reiches Programm für alle „Geschmacksrichtungen“. Dazu kommen laufend Benefiz-Aktionen für  soziale Projekte.

Die zahlreichen Termine der „Kulturbühne“ werden unter anderem über einen zweimonatlich erscheinenden „Newsletter“ bekannt gemacht den man kostenlos abonnieren kann. Als Anhang den Newsletter für März und April 2019.

Wer diesen Terminkalender nutzen möchte kann sich bei Hans Peter Röhrig per Mail anmelden.  Man kann das Interesse auch bei mir melden, ich leite den Abo-Wunsch mit Mail-Adresse des Interessenten an Röhrig weiter.

Übrigens werden auch die Veranstaltungen der Mundart-Initiative regelmäßig in den Newsletter aufgenommen.

Mundart-Weinprobe: Auch nachdem die Familie Lönartz die Zahl der verfügbaren Plätze auf hundert erhöht hat ist die Veranstaltung seit gestern 13 Uhr ausgebucht.  Gerade mal zehn Tage genügten um die hundert Plätze an Freunde unseres guten Moselweins (und der Mundart) zu vergeben.  Über einen weiteren Termin denken wir nach.

Einen guten Start in die Woche wünscht

Gerhard Schommers

Der liebe Gott versteht auch Moselfränkisch

Mundartmesse in Forst (Eifel)

Die Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V. hatte wiederum zu einer „Mundart-Messe“ eingeladen. Nach den außerordentlich gut besuchten Mundart-Gottesdiensten 2015 in Kaimt und 2016 in Maria Martental war die Kirmes ...weiter: klick!

Foto: Walter Becker

So gibt es auch zahlreiche Hefte zu Dörfern und Städten an der Mosel. 1977 gab es bereits in Kunststättenheft „St. Aldegund“, Autor war Reinhold Schommers.

Dieses Heft ist längst ausverkauft und mit finanzieller Unterstützung der Peter und Irene Ludwig Stiftung wurde in den letzten Monaten ein neues, aktualisiertes Heft „St. Aldegund“ vorbereitet und steht jetzt zur Verfügung. Während das Heft von 1977, ausgenommen die Titelseite, nur Schwarz-Weiß-Fotos enthielt ist das neue Heft großzügig farbig bebildert. Im Mittelpunkt des Heftes stehen unsere Kirchen und deren Ausstattung – aber auch das Dorf selbst und seine Geschichte sind ausführlich beschrieben.

Am 24. März 2018 wurde das neue Heft „St. Aldegund“ im Bürgerhaus St. Aldegund offiziell der Öffentlichkeit in einer kleinen Feier vorgestellt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Duo Dorothea Kirsch und BernaDette Sekeyra.

Das neue Kunststättenheft „St. Aldegund“ kann zum Preis von 3 € erworben werden.

Mir schwätze Platt - das Buch

Ein schönes Geschenk

Jetzt kommt die Zeit des Nachdenkens wie man Freunden, Verwandten und Bekannten eine kleine Freude zu den Festtagen bereiten kann.

Da bietet sich unser Mundart-Buch an. Es wird mit seinen rund 250 Seiten, rund hundert Mundart-Geschichten aus 75 Gemeinden unseres Kreises, reich bebildert und der beigelegten CD mit 12 Mundart-Geschichten nach wie vor im Buchhandel zum Preis von 15 € angeboten.

Sollte die bedachte Person außerhalb wohnen, übernehmen wir für Sie gerne den Versand mit einem Aufschlag von 3 €. Aufträge zum Versand nehmen wir gerne entgegen: Telefon 06542 22285 oder info@schommers-wein.de
Gerhard Schommers für die Mundart-Initiative

Termine 2019

Vorschau: Veranstaltungen 2019:

19. Mai 2019, 15 Uhr, Mundart-Nachmittag in der Loretta-Halle in Traben-Trarbach

14. Juni 2019, 17 Uhr, Dorfführung in Mundart in Alflen

August-September: Dorfführung in Mundart in Blankenrath

07. September 2019 ab 14 Uhr: Mundart-Wanderung in Müllenbach und im Kaulenbachtal

27. Oktober 2019 15 Uhr Mundart-Nachmittag in Brohl-Eifel

03. November 2019, Weinprobe in Reil

Die Mosel APP

Mundart...?

Mit was lässt sich "Mundart" eigentlich sonst noch bezeichnen? Mit "Platt", "Dialekt" ...und "Schnesskunst" Passt doch!?

Facebook

Hintergrundfoto "Alf, Bullay, St. Aldegund" mit freundlicher Genehmigung von Klaus Wendt