Die „Plattschwätzer“ besuchen Reil an der Mosel

Die Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V. lädt zu einer Dorfführung in Reiler Platt am
Freitag, 25. August 2017
ein. Treffpunkt um 17 Uhr ist das Moselufer unter der Reiler Moselbrücke. Dort findet man auch ausreichend Parkplätze.

Als praktizierender Plattschwätzer konnte Klemens Burg gewonnen werden, der uns Reil einst und heute und die Sehenswürdigkeiten seines Heimatdorfes der „Reiler Bibarte“ in echtem Reiler Platt zeigen wird. Natürlich wird auch die sehenswerte Reiler Kirche besucht. Auf dem Kirchplatz - oder bei ungünstigen Wetterverhältnissen im Pfarrhauskeller von 1525 - gibt es für jeden Teilnehmer ein kostenloses Glas guten Reiler Weins.

Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos, auch Nicht-Mitglieder der Mundart-Initiative sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Reil verfügt über eine zahlreiche gute Gastronomie und fünf Straußwirtschaften für alle, die nach der etwa zweistündigen Führung zur Stärkung einkehren möchten.

Lesung aus dem Mundartbuch in Karden

Am Sonntag, 10. September 2017, 19.30 Uhr lesen ein Dutzend Autoren unseres Mundart-Buches „Mir schwätze Platt“ ihre Geschichten. Dazu gehört auch das „Trio Moselstolz“. Veranstaltungsort ist das Stiftsmuseum neben der Stiftskirche in Karden.

Veranstalter sind die Gemeinde Treis Karden, die dortige Tourist-Information sowie der Freundeskreis Stiftsmuseum. Da mit der Lesung eine Führung durch das Stiftsmuseum verbunden ist wird ein Eintritt von 9 € im Vorverkauf und 11 € an der Abendkasse erhoben. Anmeldungen unter Tel. 02672 915 7701 oder per Mail an dbrachtendorf@ferienland-treis-karden.de

Eine weitere Lesung findet voraussichtlich am letzten September-Wochenende in Kaisersesch statt. Veranstalter wird die Buchhandlung Walgenbach sein. Der genaue Termin wird noch mitgeteilt.

Das Mundart-Buch ist das ideale Geschenk an Freunde, Bekannte und Verwandte wenn man über kleine Geschenke zu der kommenden Geschenk-Saison wie Weihnachten nachdenkt. Alle Buchhandlungen im Kreis haben das Buch vorrätig:

Globus in Zell, Layaa-Laulhé in Cochem, Walgenbach in Kaisersesch, Leseecke in Ulmen.  Für zu Beschenkende die außerhalb wohnen haben wir einen Versanddienst eingerichtet. Aufträge an Gerhard Schommers, 06542-22285 oder info@schommers-wein.de

Plattschwätzer erwandern das Maifeld

Die Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V. lädt zu ihrer diesjährigen Mundart-Wanderung ein. Der Termin ist Samstag, 16. September 2017 um 13 Uhr mit Treffpunkt vor der Stiftskirche Münstermaifeld. Die Anfahrt erfolgt individuell und es wird die Bildung von Fahrgemeinschaften empfohlen.

Vom Platz vor der Stiftskirche wird zum Künstlerdorf Mörz gewandert – eine flache Strecke von knapp drei Kilometern. Dort wird das Atelier von Anton Alflen und Annemie Roeckelein besucht. Anton Alflen stellt als Bildhauer ganz außergewöhnliche Kunstwerke her und Annemie Roeckelein ist als Keramikkünstlerin bekannt. Das Atelier umfasst das große Haus und das weitläufige Gelände des ehemaligen Bauernhofs.

Zurück nach Münstermailfeld gibt es erst eine Kaffeepause und eine Führung im Maifelder Platt durch Stadt und Stiftskirche.

Anschließend ist Gelegenheit zur Stärkung im der Stiftskirche gegenüber liegenden Restaurant mit reichhaltiger Speisekarte.

Eingeladen ist Jedermann/frau, nicht nur unsere Mitglieder. Die Teilnahme an Wanderung, Besuch des Ateliers und die Führung sind kostenlos. Aus organisatorischen Gründen ist jedoch eine Anmeldung erbeten bis zum 8. September bei Gerhard Schommers, Telefon 06542-22285 oder info@schommers-wein.de

Mundart-Nachmittag in St. Aldegund

Nicht in Löffelscheid - der Saal ist zu klein - sondern im Bürgerhaus St. Aldegund findet am Sonntag, 22. Oktober 2017 ab 15 Uhr unser nächster Mundart-Nachmittag statt.

Wir bitten Akteure, die mit einem Sprech- oder Gesangsvortrag zum Programm beitragen wollen, sich bei Gerhard Schommers zu melden. (6542 22285 oder info@schommers-wein.de

Hauszeitung Nr. 8

Mir Plattschwätzer
Dat Näijeste von dänne „Mund-Artiste“

Zu den bisherigen Ausgaben der Hauszeitung (Zusammenfassung): klick hier!

Erste Ausgabe Februar 2013: msp-februar.pdf [698 KB] 
Zweite Ausgabe September 2013: msp-september.pdf [706 KB] 
Dritte Ausgabe Februar 2014: Datei "msp-februar.pdf"
Vierte Ausgabe November 2014: Datei "msp-november-15.pdf"
Fünfte Ausgabe September 2015: Datei "msp-september-15.pdf"
Sechste Ausgabe März 2016: Datei "msp-maerz-16.pdf"
Siebente Ausgabe August 2016: Datei "Nr. 7 endgültig.pdf"
Achte Ausgabe März 2017: Datei "msp-maerz-2017-13.pdf"

Platt in den Schulen

Der 1. Vorsitzende, Gerhard Schommers, richtete am 05. März 2017 ein Schreiben an Lokalpolitiker in unserem Kreis mit Hinweis auf die unterschiedliche Wertschätzung des "Platt" in den Schulen. Hier geht es zum vollen Wortlaut: ...klick!

 

Zeitungsausschnitt rechts: Wenn wir so weit mal wären!

Dat wär doch ebbes!

Hallo Plattschwätzer! Habt ihr Lust bei der Aktion "Sammelfieber" zur Besiegung der Kinderlähmung mitzumachen? Dann geht doch mal in www.bestzeller.de! Dort steht Alles über die Initiative. Sammelt mit oder werdet sogar Sammelstelle! Rückmeldung erfahre ich gerne an j.wirtz@wirtz-online.de
Hier der direkte Link zur Aktion: www.bestzeller.de/sammelfieber.html

Auch im Jubiläumsjahr 2017: „Mir schwätze Platt“

Vor zehn Jahren, am 27. Juni 2007, fand die erste öffentliche Versammlung mit dem Ziel der Gründung einer „Initiative zur Pflege und Erhaltung der heimischen Mundart“ in Ernst an der Mosel statt. Dies war der erste Schritt zur Etablierung der „Mundart-Initiative im Kreis Cochem Zell e.V.“ die heute, nach zehn Jahren, zu den aktivsten Vereinen des Kreises Cochem-Zell gehört.

Hier geht es weiter: ...klick!

Mundart-Buch „Mir Plattschwätzer“

Im November 2016 wurde im Bürgerhaus in St. Aldegund das Mundartbuches „Mir Plattschwätzer – Geschichten von Eifel, Mosel und Hunsrück in unserer moselfränkischen Mundart“ vorgestellt. ...hier geht es weiter!

Wer das Buch noch nicht gesehen hat, es wird angeboten von

  • Buchhandlung Layaa-Laulhé in Cochem
  • Buchhandlung Walgenbach in Kaisersesch
  • Buchhandlung „Leseecke“ in Ulmen
  • Buchhandlung des Globus in Zell.

Man kann auch direkt bei uns anfragen.

Dazu kommt unser „Service“ indem wir auf Wunsch das Buch versenden, auch nach auswärts zu Verwandten, Bekannten und Freunden.  Das Buch incl. CD kostet 15 € und bei Postversand werden 3 € Versandkosten berechnet.  Bestellung telefonisch über 06542-22285 und per Mail info@schommers-wein.de.

Kommentare zum Mundartbuch

Schreiben Sie uns doch mal!

Die Redaktion freut sich über die eingegangenen Kommentare zum Mundartbuch. [...klick hier zu den Kommentaren!] Wenn es auch Ihnen gefallen hat: lassen Sie es uns wissen! Wichtig: bitte Genehmigung zum Abdruck erteilen oder - wenn nicht - Absage hierzu. E-Mail an info@schommers-wein.de

Die Logos seit 2007

 

Sofort mit der Gründung der Mundartinitiative im Jahr 2007 musste ein Logo her. "m.i." stand für die Mundartinitiative und www.unser-platt.de wies auf die Homepage mit der damaligen Bezeichnung hin.

Der Slogan "Mir schwätze Platt" war dann später Bestandteil des neuen zweiten Logos.

Das Logo zierte die Homepage www.unser-platt.de, die 2010 von www.mir-schwaetze-platt.de mit dem neuen gelben Logo abgelöst wurde.
2010 bis 2013 

"Mir Plattschwätzer" war dann ab 2013 die markante Aussage des heutigen Logos, welches die Mundartinitiative auch im Jubiläumsjahr mit Fußtext "10 Jahre" begleitet.

seit 2013

So entstand das Zeller Platt Wörterbuch

Hören Sie hier in einer Sendung des SWR-Rundfunks wie es zum Zeller Platt Wörterbuch kam: Datei "01-Interview RadioZeller Platt.mp3" Zum Zeller Platt Wörterbuch auf www.bestzeller.de geht es hier: http://bestzeller.de/zellermundartzellerplatt/zeller-platt---zeller-mundart/index.html

Mundart...?

Mit was lässt sich "Mundart" eigentlich sonst noch bezeichnen? Platt, Dialekt ...und "Schnesskunst" Passt doch!? 

Die Homepage der Plattschwätzer

Seit 2008 betreibt die Mundart-Initiative die Homepage www.mir-schwaetze-platt.de. Die Zahl der Besucher ist enorm. Sie beträgt im Durchschnitt  t ä g l i c h  bis über 200 Personen, die die Homepage besuchten. Das sind im Monat jeweils rund 6.000 Besucher, die sich über den Inhalt der Homepage informierten. Das beweist das große Interesse an unserer Mundart und die hohe Qualität unserer Homepage. Dabei ist die Homepage stets tagesaktuell. Dank reibungsloser Kommunikation zwischen dem Vorstand und unserem Webmaster.

Weiteres Publikations- und sogar Kommunikationsmedium ist inzwischen Facebook unter https://www.facebook.com/Mir-schwätze-Platt-130704073676353/?fref=ts. Auch hier hat sich eine hohe Aufruffrequenz eingespielt.

Mundart-Buch ein Bestseller

Die erste Auflage des Mundart-Buches „Mir schwätze Platt“ sollte für das Jubiläumsjahr 2017, „10 Jahre Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V.“, reichen.

Aber die tausend Bücher, seit 7. November 2016 „auf dem Markt“, sind vor Silvester 2016 bereits ausverkauft. Der Vorstand hatte nach dem stürmischen Erstverkauf schon im November 2016 reagiert und eine zweite Auflage zur Lieferung noch im Dezember bestellt. Von dieser Zweitauflage sind die ersten Bücher noch „im alten Jahr“ an die Buchhandlungen gegangen. Das Buch, 248 Seiten, reich bebildert, 90 Mundart-Geschichten aus 75 Gemeinden des Kreises Cochem-Zell und dazu eine CD mit zwölf Mundart-Geschichten, ist ein wahrer Bestseller und begeistert nicht nur „Plattschwätzer“..

Mehr Informationen unter 06542 22285 und auf dieser Homepage www.mir-schwaetze-platt.de

Die neue Mosel APP

Von de dumme Läit

Wesst ihr en Satz, in demm finnf Mohl henarenanna dat Wuat „die“ viakimmt? Enah? Häi is suh en Satz: "Dumm säin die, die die, die die Mundart huh halle, fia dumm halle." Alles kloar? "Dumm sind die, die die, die die Mundart hoch halten, für dumm halten." [Das ist ZELLER PLATT, die Mundart in Zell an der Moselschleife]

Facebook