Neu: Sosberger Wörterbuch

...klick hier!

Mundartwanderung zum "Koulebersch"

Liebe Mitglieder der Mundart-Initiative,

sehr rechtzeitig laden wir zu unserer diesjährigen Mundart-Wanderung ein.  Der Besuch des Kaulenbachtals ist ein Erlebnis.

Wir freuen uns auf viele Mitwanderer und bitten um rechtzeitige Anmeldung.

Mit einem frohen „Mir schwätze Platt – Dou och?“

Gerhard Schommers

„Komm jaste mott onn de Koulebersch“

Mundart-Wanderung am Samstag, 7. September 2019

Die Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V. lädt zu ihrer jährlichen Mundart-Wanderung am Samstag, 7. September 2019 ein. Treffpunkt um 14 Uhr ist die „Schieferlandhalle“ Müllenbach, gelegen an der L 52 am Ortseingang Müllenbach aus Richtung Büchel.

Die Streckenlänge beträgt rund sieben km und feste Schuhe werden empfohlen.

Es geht durch Müllenbach und hinunter ins Kaulenbachtal. Nach der Rückkehr besteht die Möglichkeit zur Einkehr in Müllenbach.

Dieter Laux, Vorsitzender des Vereins zur Erhaltung der Schiefer-Bergbaugeschichte e.V. der uns bei der Wanderung begleitet, schreibt in seinem Beitrag im Mundart-Buch „Mir schwätze Platt“:

„Schunn 1695 oss dä Schieferberschbou onn Millebaach onn Laapesch (Laubach) erwähnt. En Millebacher Koulemann moost domols dä sujenannte „Deckleyenzehnt“ an de Kellnereij – datt woar domols su jatt be hout et Finanzamt – Mayen-Monreal bezahlen.

Mir  starten zu oosem Rondjang onn Millebaach off em Acker. En herrlische Blick hann mir von heij ous off datt Koulebachtal, on mottendronn der gruße Schieferschottt der Koul „Mariaschacht“. Boss 1959 oss do nach inner Daach jeschafft jenn“

Unzählige Männer aus dem Raum Müllenbach-Laubach-Leienkaul und weit darüber hinaus gewannen wertvollen Schiefer im Tagebau ebenso wie im Untertagebau.

Es war eine schwere und sehr gefährliche Arbeit – aber es gab kaum Alternativen hierzu.

Es wird ein hoch interessanter Rundgang in die Vergangenheit dieser Region gewürzt mit interessanten Geschichten.

Zu der Wanderung sind nicht nur die Mitglieder der Mundart-Initiative eingeladen sondern Jedermann/-frau und die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung bei Gerhard Schommers wird erbeten: 06542 22285 oder info@schommers-wein.de

Bericht aus Alflen

...klick hier!

Josef Buchholz mit der Verdienstmedaille des Landes ausgezeichnet

Der Präsident der SGD Nord hat im Namen der Ministerpräsidentin kürzlich Josef Buchholz aus Liesenich mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Josef Buchholz, 1930 geboren, ist seit 73 Jahren aktives Mitglied des Männergesangvereins Liesenich, davon 21 Jahre als Vorsitzender.

In Liesenich engagierte sich Josef Buchholz in vielfältiger Weise für die Allgemeinheit. So kümmerte er sich um die Freilegung und den Wiederaufbau der „Leieheisja“, der Schieferhäuschen in denen die Arbeiter die im Raum Liesenich gewonnenen Schieferblöcke bearbeiteten, unter anderem als Dachschiefer. Nach dem Eintritt in den Ruhestand gab Josef Buchholz seine Kenntnisse als Senior-Experte in der Entwicklungshilfe weiter.

In der Region bekannt ist Josef Buchholz als Initiator der Mundart-Initiative. Im Frühjahr 2007 führte er erste Gespräche mit der Kreisverwaltung zum Thema „Mundart“. Daraus entwickelte sich im Juni 2007 der „Arbeitskreis Mundart“ aus dem im Oktober 2008 der eingetragene Verein „Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V.“ hervor ging. In der Gründungsversammlung am 8. Oktober 2008 übernahm Josef Buchholz den Vorsitz des Vereins. Nachdem sich der Verein mit seinen vielen Veranstaltungen zu einer bekannten Größe im Kreis entwickelt hatte übergab Josef Buchholz die Vereinsleitung am 25.11.2012 an seinen Nachfolger Dieter Schlagkamp. In dieser Versammlung wählten ihn die inzwischen rund 140 Mitglieder des Vereins zum Ehrenmitglied.

Josef Buchholz begleitet die Vereinsarbeit weiterhin mit großem Interesse und fehlt kaum auf einer der vielen Veranstaltungen.

Die „Plattschwätzer“ gratulieren Josef Buchholz herzlich zur Auszeichnung, danken ihm für sein unermüdliches Bemühen um die Mundart und wünschen ihm noch viele aktive Jahre in guter Gesundheit.

Rheinischer Verein - Vortrag Gerhard Schommers 2019

Am 30. April 2019 fand auf Einladung des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz eine Konferenz zum Thema: „Stimmen und Stimmungen entlang der Mosel, Netzwerken für die Weinkulturlandschaft Mosel“ statt.

Ich wurde gebeten, im Rahmen dieser ganztägigen Veranstaltung (es kamen weit über hundert Personen aus dem gesamten Moselraum) einen Vortrag zum Thema „Mundart“ zu halten.

Gerhard Schommers

Hier geht es zum Vortragstext: ...klick!

Die Hauszeitung Nr. 11 ist da

Hier geht es zur Nr. 11: ...klick!

Empfehlung

Hier geht es zum Zeller Platt-Buch: http://www.bestzeller.de/zeller-platt-das-buch.html

Hinweis: das Buch ist in Zell an allen Verkaufsstellen ausverkauft. Unser Verein hat zur Zeit noch einige wenige Exemplare. Info: 06542 22285, info@schommers-wein.de

Liebe Mitglieder der Mundart-Initiative,

Zell hat ein Buch über das Zeller Platt herausgegeben. Einer der Initiatoren ist unser Mitglied und Webmaster unserer Homepage, Jürgen Wirtz.

Wir empfehlen das Buch zum Kauf. Die Mundart-Initiative wird eine Anzahl der Bücher erwerben und Euch bei Veranstaltungen zum Kauf anbieten. Man kann das Buch auch bei mir erwerben oder bestellen: 06542 22285, info@schommers-wein.de

Herzliche Grüße
Gerhard Schommers

Röhrig Forum

Liebe Mitglieder der Mundart-Initiative

Das „Röhrig Forum“, die Kulturbühne im Baumarkt in Treis, ist eine der aktivsten Einrichtungen in Sachen Kultur, Musik, Kabarett usw., usw. in unserer Region. Hans Peter Röhrig und sein Team bieten auf der „Kulturbühne“ ein reiches Programm für alle „Geschmacksrichtungen“. Dazu kommen laufend Benefiz-Aktionen für  soziale Projekte.

Die zahlreichen Termine der „Kulturbühne“ werden unter anderem über einen zweimonatlich erscheinenden „Newsletter“ bekannt gemacht den man kostenlos abonnieren kann. Als Anhang den Newsletter für März und April 2019.

Wer diesen Terminkalender nutzen möchte kann sich bei Hans Peter Röhrig per Mail anmelden.  Man kann das Interesse auch bei mir melden, ich leite den Abo-Wunsch mit Mail-Adresse des Interessenten an Röhrig weiter.

Übrigens werden auch die Veranstaltungen der Mundart-Initiative regelmäßig in den Newsletter aufgenommen.

Mundart-Weinprobe: Auch nachdem die Familie Lönartz die Zahl der verfügbaren Plätze auf hundert erhöht hat ist die Veranstaltung seit gestern 13 Uhr ausgebucht.  Gerade mal zehn Tage genügten um die hundert Plätze an Freunde unseres guten Moselweins (und der Mundart) zu vergeben.  Über einen weiteren Termin denken wir nach.

Einen guten Start in die Woche wünscht

Gerhard Schommers

Mir schwätze Platt - das Buch

Ein schönes Geschenk

Jetzt kommt die Zeit des Nachdenkens wie man Freunden, Verwandten und Bekannten eine kleine Freude zu den Festtagen bereiten kann.

Da bietet sich unser Mundart-Buch an. Es wird mit seinen rund 250 Seiten, rund hundert Mundart-Geschichten aus 75 Gemeinden unseres Kreises, reich bebildert und der beigelegten CD mit 12 Mundart-Geschichten nach wie vor im Buchhandel zum Preis von 15 € angeboten.

Sollte die bedachte Person außerhalb wohnen, übernehmen wir für Sie gerne den Versand mit einem Aufschlag von 3 €. Aufträge zum Versand nehmen wir gerne entgegen: Telefon 06542 22285 oder info@schommers-wein.de
Gerhard Schommers für die Mundart-Initiative

Termine 2019

Vorschau: Veranstaltungen 2019

August-September, Dorfführung in Mundart in Blankenrath

07. September 2019 ab 14 Uhr, Mundart-Wanderung in Müllenbach und im Kaulenbachtal

27. Oktober 2019 15, Uhr Mundart-Nachmittag in Brohl-Eifel

Die Mosel APP

Mundart...?

Mit was lässt sich "Mundart" eigentlich sonst noch bezeichnen? Mit "Platt", "Dialekt" ...und "Schnesskunst" Passt doch!?

Facebook

Hintergrundfoto "Alf, Bullay, St. Aldegund" mit freundlicher Genehmigung von Klaus Wendt