Wegen der großen Nachfrage: Noch einmal

Die Plattschwätzer besuchen nochmals die Koblenzer Altstadt mit Manfred Gniffke

Für die Stadtführung am 25. September 2020 konnten wir aus den bekannten Gründen nur 30 Anmeldungen annehmen. Und diese Plätze waren „ruck-zuck“ vergeben.

Deshalb vereinbarten wir mit Manfred Gniffke einen zusätzlichen Termin am Freitag, 9. Oktober um 16 Uhr (eine Stunde früher als im September)

Der Ablauf ist unverändert:

Mit der Regionalbahn am Freitag, 9.Oktober 2020 um 14.33 Uhr ab Bullay, Ankunft in Koblenz um 15.36. Zustieg ist in allen Bahnhöfen auf der Strecke Bullay-Koblenz möglich. Vom Hauptbahnhof nehmen wir den Bus zum Zentralplatz wo uns Manfred Gniffke erwartet. Natürlich ist es jedem überlassen, z.B. per Auto nach Koblenz zu fahren. Start der Altstadtführung um 16 Uhr an der Bushaltestelle gegenüber der Rathaus-Passage. Damit niemand den „Anschluss“ verpasst: im Bedarfsfall 0172 63 22285 anrufen.

Der Besuch der Koblenzer Altstadt dauert knapp zwei Stunden. Es mag jeder für sich entscheiden, ob er nach dem Rundgang in einer der zahlreichen Altstadt-Lokale einkehrt.

Zur Bahnfahrt:  Es werden Gruppentickets besorgt mit einem Fahrpreis hin und zurück von 5-6 Euro. Der Fahrpreis ist gleich ob Zustieg in Bullay, in Cochem, in Karden oder sonst wo auf der Strecke. Die Gruppentickets bedingen aber eine gemeinsame Rückfahrt. Die Regionalbahn Richtung Bullay fährt immer um 25 Minuten nach der vollen Stunde ab Koblenz-Hbf. ab.

Die Kosten der Führung übernimmt unser Verein. Die Bahnfahrer zahlen ihren Anteil an den Fahrtkosten während des Aufenthalts in Koblenz an Gerhard Schommers

Anmeldung wird bis zum 5.Oktober erbeten unter 06542 22285 oder info@schommers-wein.de. Bitte bei der Anmeldung Name und Vorname aller Teilnehmer mitteilen sowie den Wohnort und die Telefon-Nummer. Ferner bitte ich mitzuteilen, ob die Fahrt mit eigenem Auto erfolgt oder die Mitfahrt per Bahn gewünscht ist.

Eingeladen ist jeder Freund der Mundart, auch Nichtmitglieder der Mundart-Initiative.

Alle Informationen zur Mundart-Initiative findet man unter www.mir-schwaetze-platt.de

Die Vorgaben in Sachen Corona sind zu beachten. Die Namen benötige ich für die corona-bedingte obligatorische Teilnehmerliste.

Foto rechts: Der erste Besuch am 25. September 2020. Hier geht es zum Bericht_ ...klick!

Wissenswertes über St. Aldegund

Die Vergangenheit bewahren - das Heutige pflegen! St. Aldegund – wie es war und wie es ist.

Das ist die Motivation für die Herausgabe eines neuen Buches. Mit jedem „Alten“ der diese Welt verlässt, geht Wissen um das Vergangene verloren. Da gibt es Vieles, was in unserem schönen Dorf entstanden ist, sich entwickelt hat. Davon ist viel Interessantes in diesem Buch festgehalten. Eine Chance, dass Generationen nach uns  sich noch informieren können. ...mehr hier!

Mundartwörter für "Mundschutz"

Auf unserer Seite in Facebook fragen wir nach Mundartwörtern für "Mundschutz" die sich inzwischen gebildet haben. Vielleicht fällt Ihnen dazu was ein!? https://www.facebook.com/pages/Mir-schw%C3%A4tze-Platt/130704073676353?fref=ts

Heimatimpressionen in Aquarell

Liebe Plattschwätzerinnen und Plattschwätzer,

jetzt wurden wir lange von der Sonne verwöhnt.  Aber der heutige Regen ist der viel zitierte Tropfen auf den heißen Stein. Hoffentlich wird es etwas mehr in den nächsten Tagen bevor wir dann sicher einen sonnigen Mai erleben.

In dieser doch etwas bedrückenden Zeit freuen wir uns über jeden „Lichtblick“.

Einen solchen „Lichtblick“ erhielt ich heute von Günter Pauly aus Merl in Form von über 20 Dateien von Aquarellen von Motiven aus unserer Region.

Ich finde diese Bilder-Serie regelrecht erfrischend und aufmunternd. Deshalb leite ich die Dateien an Euch weiter und hoffe, vielen damit eine Freude zu machen. Günter Pauly ist Hobby-Maler.

Wie er mir sagt, nutzt er die Herbst- und Winterzeit die Aquarelle nach während des Sommers gemachten Fotos auf „Papier“ zu bringen. Wer an einem der Motive Interesse haben sollte kann bei Günter Pauly unter 06542 22516 anfragen, oder per Mail k.guenter.pauly@t-online.de

Herzlich grüßt – und bleibt alle gesund –

Gerhard Schommers

Alle Bilder durch Anklicken vergrößern!

Weitere Aquarelle von Günter Pauly: ...klick hier!

Die Mundart-Initiative singt jetzt ihre eigene „Mundart-Hymne“

Deutschland hat wie alle Länder eine Nationalhymne, die Mosel singt „Im weiten deutschen Lande“. Weshalb sollen die Mund-Artisten nicht auch eine eigene Hymne haben?

In Zusammenarbeit mit einem Chorleiter aus Traben-Trarbach ist eine solche „Hymne“ entstanden: der Vorsitzende der Mundartinitiative Cochem-Zell, Gerhard Schommers, hat den Text verfasst und der Dirigent und Komponist, Herr Heinrich Kappel, die Melodie.

Hier finden Sie eine Datei mit dem Text der fünf Strophen, ferner eine Datei des Notenblatts. Eine WAV-Datei zum Reinhören können Sie per Klick an info@schommers-wein.de bei Gerhard Schommers anfordern.

Gesangsvorträge sind neben Sprechvorträgen immer Bestandteil unserer Mundart-Veranstaltungen. Und am Ende jeder Veranstaltung singen wir gemeinsam ein Lied. Denn als Moselfranken und im weiteren Sinne als „Rheinländer“ singen wir gerne.

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Mundart zum Verschenken

Die Serie der meist kuriosen und urigen Mundart-Worte in der Rhein-Zeitung findet großes Interesse. Die Mehrzahl dieser seit Generationen benutzten Ausdrücke findet man im Buch „Mir schwätze Platt“ das die Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell aus Anlass ihres 10jährigen Bestehens herausgegeben hat.

Das Buch mit 90 Geschichten in Mundart aus 75 Gemeinden unseres Kreises auf etwa 250 reich bebilderten Seiten ist ein passendes Geschenk für Verwandte, Freunde und Bekannte, insbesondere wenn diese heute nicht mehr in ihrer alten Heimat leben. Man kann sich das Buch auch selbst schenken und mit Freude lesen.

Das Buch wird nach wie vor im Buchhandel des Kreises zum Preis von 15 € angeboten. Alle Infos zur Mundart-Initiative findet man unter www.mir-schwaetze-platt.de.

Gehen Sie mal zur aktualisierten Chronik!

...hier klicken!

Rheinzeitung - Mundartwort-sammlung

Newsletter Nr. 6/2020 ist da

Klicken Sie hier zu unserem Newsletter: ...klick hier!

Mal reinschauen: ...klick!

Die Mosel APP

Mundart...?

Mit was lässt sich "Mundart" eigentlich sonst noch bezeichnen? Mit "Platt", "Dialekt" ...und "Schnesskunst" Passt doch!?

Ü 60

Facebook

Natürlich ist die Mundartinitiative auch auf Facebook vertreten. Hier können Sie sich gerne auch selbst mit Kommentaren zu unserem schönen Platt einbringen.

Mitglieder in Facebook

Gerhard Schommers in Facebook: https://www.facebook.com/gerhard.schommers.1

Jürgen Wirtz in Facebook: https://www.facebook.com/wirtzgmbh

Mir schwätze Platt in Facebook: https://www.facebook.com/Mir-schw%C3%A4tze-Platt-130704073676353/

Neue Rubrik

Literatur in Platt übersetzt: ...klick hier!

Hintergrundfoto "Alf, Bullay, St. Aldegund" mit freundlicher Genehmigung von Klaus Wendt