Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019/2020

Liebe Mitglieder der Mundart-Initiative,

unsere Satzung schreibt vor, einmal jährlich eine Mitgliederversammlung einzuberufen. Hierzu laden wir herzlich ein.

Termin und Ort:

Freitag, 13. März 2020, 16 Uhr  im „Moselland-Museum“ Ernst, Tagungsraum im ehemaligen Hotel Ring, Parkplätze unmittelbar an der B 49

Tagesordnung:

1. Bericht über die Vereinsarbeit im abgelaufenen Vereinsjahr.

2. Bericht des Kassierers

3. Bericht der Kassenprüfer

4. Entlastung des Vorstandes und des Kassierers für das abgelaufene Vereinsjahr.

5. Veranstaltungen 2020

6. Verschiedenes, u.a. Vorstellung der neuen „Mundart-Hymne“

Soweit seitens der Mitglieder weitere Vorschläge zur Tagesordnung bestehen bitten wir, diese bis zum 20. Februar 2020 dem Vorstand mitzuteilen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

Gerhard Schommers, Vorsitzender
(03. Februar 2020)

PS: Wir haben den Termin bewusst auf 16 Uhr gelegt damit noch eine Heimfahrt bei Tageslicht möglich ist.

Die Mundart-Initiative singt jetzt ihre eigene „Mundart-Hymne“

Deutschland hat wie alle Länder eine Nationalhymne, die Mosel singt „Im weiten deutschen Lande“. Weshalb sollen die Mund-Artisten nicht auch eine eigene Hymne haben?

In Zusammenarbeit mit einem Chorleiter aus Traben-Trarbach ist eine solche „Hymne“ entstanden: der Vorsitzende der Mundartinitiative Cochem-Zell, Gerhard Schommers, hat den Text verfasst und der Dirigent und Komponist, Herr Heinrich Kappel, die Melodie.

Hier finden Sie eine Datei mit dem Text der fünf Strophen, ferner eine Datei des Notenblatts. Eine WAV-Datei zum Reinhören können Sie per Klick an info@schommers-wein.de bei Gerhard Schommers anfordern.

Gesangsvorträge sind neben Sprechvorträgen immer Bestandteil unserer Mundart-Veranstaltungen. Und am Ende jeder Veranstaltung singen wir gemeinsam ein Lied. Denn als Moselfranken und im weiteren Sinne als „Rheinländer“ singen wir gerne.

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Die Mundart-Initiative lädt zur Mundart-Weinprobe nach Pommern ein

Die Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell e.V. lädt in Zusammenarbeit mit dem Weingut Schneiders-Moritz nach Pommern in die „Weinscheune“ Hauptstr.13, ein.

Termin ist Freitag, der 17. April 2020 um 18.30 Uhr. Einlass ab 17.30 Uhr

Der Familienbetrieb mit 10 ha Rebfläche, davon 75% in der Steillage, gehört zu den ersten Adressen für guten Wein in unserer Region.

Bei einem Glas Secco stellen Weingutschefin Hildegard Moritz und Sohn Kilian ihr Weingut in bestem Pommerner Platt vor bevor in einer etwa zweistündigen Weinprobe acht Weine des Familienweingutes vorgestellt und probiert werden. 

Und wie es bei der Mundart-Initiative nicht anders sein kann – die Probe wird aufgelockert durch Mundart-Geschichten die sich um unsere Region und den Wein drehen. Es wird ein froher und unterhaltsamer Abend zumal das „Trio „Moselstolz“ den Abend mit seinen wunderbaren Liedern aus unserer Region begleitet.

Das Weingut bietet kleine kalte Speisen zu günstigen Preisen vor der Veranstaltung und in der Pause an.

Die Teilnahme kostet 18 € und eine rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich. Anmeldungen nimmt Gerhard Schommers entgegen, Telefon 06542 22285 oder per Mail info@schommers-wein.de. Nach der Anmeldung bitten wir um Überweisung des Kostenbeitrags von 18 € pro Person auf das Konto der Mundart-Initiative als Bestätigung der Anmeldung. IBAN: DE83 5706 9081 0005 0066 80.

Da die Teilnehmerzahl aus Platzgründen beschränkt ist wird frühe Anmeldung empfohlen.

Hinweis: Parken am besten auf den Parkplätzen an der B 49. Zugfahrer erreichen Pommern bequem per Bahn. Eine gemeinsame Bahnreise kann für wenig Geld auf Wunsch organisiert werden. Bitte dies bei der Anmeldung mitteilen.

Hier geht es zum Weingut Schneiders-Moritz in Pommern: www.schneiders-moritz-wein.de

Mundart zum Verschenken

Die Serie der meist kuriosen und urigen Mundart-Worte in der Rhein-Zeitung findet großes Interesse. Die Mehrzahl dieser seit Generationen benutzten Ausdrücke findet man im Buch „Mir schwätze Platt“ das die Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell aus Anlass ihres 10jährigen Bestehens herausgegeben hat.

Das Buch mit 90 Geschichten in Mundart aus 75 Gemeinden unseres Kreises auf etwa 250 reich bebilderten Seiten ist ein passendes Geschenk für Verwandte, Freunde und Bekannte, insbesondere wenn diese heute nicht mehr in ihrer alten Heimat leben. Man kann sich das Buch auch selbst schenken und mit Freude lesen.

Das Buch wird nach wie vor im Buchhandel des Kreises zum Preis von 15 € angeboten. Alle Infos zur Mundart-Initiative findet man unter www.mir-schwaetze-platt.de.

Die neue zweite Auflage des Zeller Platt-Buches

Nachdem die erste Auflage kurz nach Erscheinen vergriffen war, ist die neue zweite Ausgabe nach Erschein auch weitgehend vergriffen jedoch noch in einigen Verkaufsstellen auf der Karte zu haben. Damit Sie in jedem Fall in den Genuss der Lektüre kommen, sind Reservierungen und Bestellungen auch per e-Mail an j.wirtz@wirtz-online.de möglich. Der Preis ist trotz des erweiterten Umfangs bei 6,-- Euro geblieben.

Mehr zum Zeller Platt-Buch: ...klick hier!

Gehen Sie mal zur aktualisierten Chronik!

...hier klicken!

Hauszeitung Nr. 11

Hier geht es zur Nr. 11: ...klick!

Jahreshaupt-versammlung

Freitag, 13. März 2020, 16 Uhr  im „Moselland-Museum“ Ernst, Tagungsraum im ehemaligen Hotel Ring, Parkplätze unmittelbar an der B 49. Mehr: im Textfeld links.

Mundart-Weinprobe in Pommern

Für Freitag, 17. April 2020, laden wir zu unserer zweiten Mundart-Weinprobe ein. Diesmal ins Weingut Schneiders-Moritz in Pommern. Mehr: siehe Text links!

Stadtführung in Koblenz

Am Samstag, 25. April 2020  um 14 Uhr findet eine „Stadtführung in Mundart“ statt – in Koblenz – und wir konnten den allseits bekannten Manfred Gniffke als Stadtführer gewinnen.

Mal reinschauen!

Die Mosel APP

Mundart...?

Mit was lässt sich "Mundart" eigentlich sonst noch bezeichnen? Mit "Platt", "Dialekt" ...und "Schnesskunst" Passt doch!?

Facebook

Hintergrundfoto "Alf, Bullay, St. Aldegund" mit freundlicher Genehmigung von Klaus Wendt